Archiv

Pressebericht Weser-Aller Report

Pressefrühstück Weser-Aller Report

Besuch der DGzRS“
Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger

logo

Die Besucher erhalten einen Einblick in die 150-jährige Geschichte der DGzRS.
Beim Gang über den Museumskreuzer H.-J. KRATSCHKE können Sie in die Welt der Seenotretter eintauchen und sich dabei einmal wie ein echter Vormann fühlen. Bewegende Filme von Einsätzen der Rettungsmänner und -frauen gibt es in „Bremens kleinstem Kino“ zu sehen

Seit 1952 befindet sich die Zentrale der DGzRS an der Werderstraße.

Die DGzRS wurde am 29. Mai 1865 in Kiel gegründet. Bereits wenig später kam der Sitz in die Freie Hansestadt Bremen. Seit 1952 steht die Zentrale der Seenotretter an der Werderstraße in der Bremer Neustadt. Dort befinden sich unter anderem die Seenotleitung Bremen, die Küstenfunkstelle Bremen Rescue Radio und die hauseigene Werfthalle.

Teilnehmer 30 – 50 Personen
am Donnerstag den 09. Juni 2016 – 10:00 Uhr
Treffpunkt: Werderstraße 2, 28199 Bremen
Anmeldungen, bis zum 30.05.2016 sind zur besseren Planung
erwünscht bei:
Karl-Heinz Ahrendt Tel. 04207-2567
E-Mail
kahrendt@t-online.de

 

Ihre Spende hilft, Leben zu retten. Rettung aus Seenot erfordert Können, Erfahrung, Mut. Ohne jegliche Steuergelder sind wir unabhängig vom Staat – für ein einziges Ziel: Die Rettung von Menschen aus Seenot. Unterstützen Sie die Seenotretter, die ihr eigenes Leben selbstlos für Andere einsetzen.

Frei nach dem Motto: retten statt reden

Vilsa Brunnen am 26 Mai 2016

Die Wirtschaft in
unserer Region“
Besuch Vilsa Brunnen in Bruchhausen -Vilsen

1


VILSA Mineralwasser Das reine Wunder der Natur

Zurück zum Reinen, Ursprünglichen und Wahren. Immer mehr Menschen
haben diese große Natursehnsucht und setzen auf Produkte, die genau das
bieten. So wie VILSA Mineralwasser. Das reine, natürliche VILSA
Mineralwasser wurde in den unberührten Tiefen Norddeutschlands über
Jahrtausende bewahrt. Seine ausgewogene Mineralisierung sorgt für einen
feinen und milden Geschmack, der es unverwechselbar macht. ( Internet Vilsa )

3

Teilnehmer maximal 50 Personen
Am 26. Mai 2016 um 10:00 Uhr (Dauer: ca. 2,5 Std.)
Ort : Alte Drift 1, 27305 Bruchhausen-Vilsen
Kosten pro Person 3,00 €

Da im Rahmen der Besichtigung auch Treppen zu besteigen sind, können Menschen mit Behinderung an der Werksbesichtigung nicht teilnehmen,
aber durchaus an dem Filmbeitrag und den allgemeinen Erläuterungen sowie dem Mittagstisch.

Nach der Werksbesichtigung wollen wir gemeinsam im Restaurant Dillertal

2
Dille 8, 27305 Bruchhausen-Vilsen gegen 13:00 Uhr zu Mittag essen.
Mittagstisch wird für ca. 7 € angeboten.
Bitte bei der Anmeldung mit angeben, damit
genügend Plätze reserviert werden können.

Anmeldungen bis zu 16.05.2016 sind zur besseren Planung
erwünscht bei: Karl-Heinz Ahrendt Tel. 04207-2567
E-Mail
kahrendt@t-online.de

Planetarium – Fernglas – Opernglas nicht vergeßen!

Kreiszeitung Sonntags Tipp

 

 

 

 

 

„Astronomischer Spaziergang und
Besuch des
Olbers Planetariums“

Zusammen mit Herrn Dieter Vornholz werden wir vom Roland zu Bremen einen touristischen – astronomischen Spaziergang zum Olbers-Planetarium Hochschule Bremen Werderstraße 73 – 28199 Bremen unternehmen. Auf dem Weg zum Planetarium werden wir auf die wichtigsten astronomischen Informationen durch Herrn Vornholz hingewiesen. Um 16:00 Uhr findet dann eine Veranstaltung im Planetarium statt.
Ein Planetarium ist ein virtueller Naturerlebnisraum, in dem die Illusion der sternenklaren Nacht erzeugt wird. Dies geschieht durch Projektionen in einer geeigneten, das Himmelszelt nachbildenden Räumlichkeit.

Der Weg vom Roland zum Planetarium beträgt ca. 800 m

wilhelm-olbers-1

Heinrich Wilhelm Olbers – Astronom
Geboren
: 11. Oktober 1758, in Bremen

Gestorben 2. März 1840, in Bremen

Heinrich Wilhelm Matthias Olbers war ein deutscher Arzt und Astronom. Er entwickelte Methoden zur Bahnbestimmung von Himmelskörpern, entdeckte die Kleinplaneten Pallas und Vesta sowie sechs Kometen und formulierte das Olberssche Paradoxon


Teilnehmer maximal 25 – 34 Personen
( begrenzter Platz im Planetarium )
am Dienstag 05.04.2016 – 15:00 Uhr
Treffpunkt: Marktplatz – ROLAND zu Bremen

Kosten für Führung und Planetarium 8,00 € p.P.

Anmeldungen bis zum 01.04.2016 sind zur besseren Planung
erwünscht bei:
Karl-Heinz Ahrendt Tel. 04207-2567
E-Mail kahrendt@t-online.de

Mitgliederversammlung

Achimer Kreisblatt 21.03.2016
Ausschnitt_Seite_11_63419.0

Jahreshauptversammlung mit Filmpräsentation

Senioren-Union im Wachstum

Jahreshauptversammlung mit Filmpräsentation

Die Senioren-Union Landkreis Verden besteht nunmehr 5 Jahre. Aus diesem Anlass zeigte Karl-Heinz Ahrendt einen Film „Von der Gründung bis heute". Ahrendt: „Wir sind seitdem stetig gewachsen". Das Größer werden drückt sich deutlich in der zunehmenden Mitgliederzahl aus. „Angefangen waren wir mit 23 Personen, heute haben wir bereits 120 landkreisweit, und die Zahl steigt weiter".

Zufrieden ist man mit den monatlichen Veranstaltungen für Mitglieder und Gäste. Höhepunkte in den letzten Jahren waren u.a. die Vorträge des Chefanalysten der Bremer Landesbank Folker Hellmeyer zum Thema Finanzwirtschaft. Dr. Benita Wilke vom Hamburger Weltwirtschaftsinstitut zeigte Ansätze zum Wirtschaftswachstum, und David Mc Allister beantwortete Fragen zum Thema „Wir in Europa". Jens Spahn, Parlamentarischer Staatssekretär, sprach zum Thema „Ärztliche Versorgung auf dem Land sowie die Rolle des Hausarztes".

Bei den für 2016 zahlreich geplanten Veranstaltungen wird als weiterer Höhepunkt der politische Frühschoppen am Sonntag, 17. Juli um 10.30 Uhr im Waldschlösschen Daverden sein. David Mc Allister, Mitglied des Europäischen Parlaments, wird dann zum Thema „Europa – wohin entwickelt sich die Europäische Union?" aktuelle Ausführungen darlegen. Dabei wird der Referent auch auf die Frage eingehen " Wo findet sich 

Niedersachsen und nicht zuletzt der Landkreis Verden mit seinen 132.000 Einwohnern wieder?"

Bei den Wahlen zum Vorstand wurden bestätigt: Kreisvorsitzender Karl-Heinz Ahrendt, Stellvertreter Bernd Anders, Schatzmeister Bodo Becker, Schriftführer Klaus Odenwald, Pressewart Karl Meiners. 

Beisitzer sind Ursel Baehsmann, Gert Heidemeyer, Bodo Renne, neu Fritz Grotum und Dörthe Venker. Prof. Dr. Werner Eckstein trat nicht wieder an, und wurde für seine Arbeit mit einer Aufmerksamkeit gewürdigt. 

!cid_86819495-42DE-4438-BC42-703087CD91A8@Speedport_W_504V_Typ_A

Der „NEUE VORSTAND" ist gewählt

P1080139

Mitgliederversammlung Tisch 1

P1080140

 

P1080142

Mitgliederversammlung Tisch 2

P1080143

Die Stimmzähler bei der Arbeit

P1080145

nach intensiver Diskussion steht
der „NEUE VORSTAND"

 

!cid_86819495-42DE-4438-BC42-703087CD91A8@Speedport_W_504V_Typ_A

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Kreiszeitung 11.03.2016

Kreiszeitung 11.03.2016

Ausschnitt_Seite_9_53320.0

Kreiszeitung 11.03.2016

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Einladung zur Jahreshauptversammlung der Senioren-Union

sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder der Senioren-Union Landkreis Verden,
der Vorstand der Senioren-Union Landkreis Verden lädt Sie zur Jahreshauptversammlung des Jahres 2016 am

Donnerstag, den 17. März 2016 um 19:00 Uhr
in das „Gieschens Hotel“
Obernstraße 12 – 28832 Achim

ganz herzlich ein.
Gegen 20:00 Uhr wird eine Filmpräsentation über die letzten 5 Jahre der Senioren-Union Landkreis Verden. „Von der Gründung bis heute“ von K.- H. Ahrendt angeboten.

Tagesordnung:
1      Eröffnung und Begrüßung
2     Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung, der Beschlussfähigkeit und der Tagesordnung
3     Ehrung verstorbener Mitglieder
4     Genehmigung des Protokolls der Jahreshauptversammlung vom 16.April 2015
( Protokoll kann vor der Sitzung eingesehen werden)
5      Berichte 5.1. des Vorsitzenden 5.2. des Schatzmeisters 5.3. der Kassenprüfer
6     Aussprache zu den Berichten
7      Entlastung des Vorstandes
8      Neuwahlen des Kreisvorstandes
8.1  Wahl der Versammlungsleiterin / Wahl des Versammlungsleiters
8.2  Wahl von drei Stimmenzählerinnen / Wahl von drei Stimmenzählern
8.3  Wahl der Kreisvorsitzenden / Wahl des Kreisvorsitzenden
8.4  Wahl der stellvertretenden Kreisvorsitzenden / Wahl des stellvertretenden Kreisvorsitzenden (bis zu 2 Personen)
8.5  Wahl der Schatzmeisterin / Wahl des Schatzmeisters
8.6  Wahl der Pressewartin / Wahl des Pressewartes
8.7  Wahl der Schriftführerin / Wahl des Schriftführers
8.8  Wahl der Beisitzer (bis zu 5 Personen )
8.9  Wahl der Kassenprüfer ( 1 Person )

9     Wahl der Delegierten

9.1      für Bundesangelegenheiten – Bundesdelegiertenversammlung
9.1.1   ein Stellvertreter
9.2     Landesausschuss – Hannover
9.2.1   ein Stellvertreter
9.3     Bezirksvereinigung Elbe-Weser der Senioren-Union
9.3.1   ein Stellvertreter
10      Wahl eines Beisitzers, als Vertreter der Senioren-Union im CDU-Kreisvorstand Verden (CDU-Mitglied)

11     Anträge
Zu 11. Anträge sind schriftlich bis zum 09.03.2016 beim Vorsitzenden einzureichen.

Hinweis: nach den Statuten der Senioren-Union ist die Versammlung bei form- und fristgerechter
Einladung ohne Rücksicht auf die Zahl der Erschienen – Beschlussfähig.

Wir wünschen Ihnen und uns eine erfolgreiche Jahreshauptversammlung und bitten um rege Beteiligung.

Oyten, den 03. März 2016
im Namen des Vorstandes

Mit freundlichen Grüßen
Karl-Heinz Ahrendt

Besuch VEMAG am 17.02. in Verden

Senioren-Union vor Ort

Im Rahmen ihrer Veranstaltungsreihe „Die Wirtschaft in unserer Region" besichtigten Mitglieder und interessierte Gäste der Senioren-Union Landkreis Verden das Unternehmen VEMAG Maschinenbau in Verden.
Abteilungsleiter Wilhelm Soller führte die 35 Personen starke Gruppe durch den Betrieb, das vor ca. 70 Jahren gegründet wurde, und sich seitdem mit der Entwicklung und Herstellung von Maschinen und Geräten für die Nahrungsmittelindustrie und das Handwerk befasst.
„Heute beschäftigen wir bereits 500 Personen in unserem Betrieb hier in Verden", so Soller. Mittlerweile hat sich das Unternehmen einen guten Ruf bei den Nahrungsmittelproduzenten im In- und Ausland erworben. „Wir sind mittlerweile weltweit aktiv und erreichen einen Exportanteil von 80%".

Großen Wert auf die Ausbildung ihrer Beschäftigten legt das Unternehmen, denn so Soller: „Wir können davon ausgehen, dass von den derzeit ca. 40 jungen Mitarbeitern alle übernommen werden." Die Ausbildung erfolgt in verschiedenen technisch/gewerblichen und kaufmännischen Berufe. Auch wird das Duale System für das Wirtschaftsingenieurwesen angeboten.

1944 gründete Dr. Heinz-Jörn Zülch, Mitglied der Großfamilie Jan-Philipp Reemtsma, das Unternehmen.
Im Jahr 2001 wurden die Geschäftsanteile von der  Robert Reiser & Co, Inc. Canton / USA übernommen.

17.02.2016 Karl Meiners

Gruppe in der Kantine von VEMAG

 

„Die Wirtschaft in unserer Region“
Unternehmen
Besuch der VEMAG in Verden

Innovationen, die zu Standards werden – das ist Zukunftsorientierung
Wachsende Verbraucheransprüche bei steigendem Kostendruck:
Wettbewerbsfähig bleibt in der Nahrungsmittelindustrie nur, wer höchste
Qualität kostensparend produziert und Produktwünsche flexibel umsetzen
kann. Mit unseren hocheffizienten Maschinen erfüllen sie alle Anforderungen
perfekt – und profitieren zugleich von unserer kundenorientierten
Innovationskraft und unserem Expertenwissen.
Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir den Standard der Zukunft.

Kundencenter_01

VEMAG Maschinenbau GmbH – Das Unternehmen
Seit 70 Jahren entwickelt und produziert die VEMAG Maschinenbau GmbH
Maschinen und Geräte für die Nahrungsmittelindustrie und das Handwerk.
In diesem Zeitraum hat sich das Unternehmen einen hervorragenden Ruf bei
den Nahrungsmittelproduzenten im In – und Ausland erarbeitet.
Aus bescheidenen Anfängen in den Jahren des Wiederaufbaus entstand ein
Unternehmen, das die Entwicklung der kontinuierlichen Vakuumfüllmaschinen
maßgeblich mitgestaltet hat.

teigteiler
Die ursprüngliche Konzentration auf das traditionelle Handwerk wurde schnell
um industrielle Anwendungen erweitert, um der zunehmenden Konzentration
auf dem Gebiet der Nahrungsmittelproduktion und den ständig wachsenden
Betriebsgrößen besser Rechnung tragen zu können. Das Unternehmen
beschäftigt etwa 440 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist weltweit aktiv und
erreicht einen Exportanteil von über 80%.

        Teilnehmer maximal 30 Personen
Am 17. Februar 2016 um 14:00 Uhr
Ort : Weserstraße 32, 27283 Verden (Aller)

Anmeldungen bis zu 06.02.2016 sind zur besseren Planung
erwünscht bei: Karl-Heinz Ahrendt Tel. 04207-2567
E-Mail kahrendt@t-online.de

Münchhausen Kaffee

Bremer Kaffee-Röstung wie vor 75 Jahren

Verden·Bremen.

„Wir sind die älteste noch in Familienhand befindliche bremische
Traditionsrösterei“. Mit Stolz konnte Ilse Münchhausen-Prüße, Tochter des Firmengründers
August Münchhausen, die Familiengeschichte der gleichnamigen Kaffeerösterei in Bremen mitteilen. Circa 50
Personen der Senioren-Union Landkreis Verden konnten verfolgen, wie auf kleinstem
und engstem Raum Kaffeebohnen aus etwa 20 verschiedenen Ländern der Regionen
Afrikas sowie Mittel- und Südamerikas geröstet werden.

Schon 1935 begann Münchhausen Kaffee zu bearbeiten. Noch heute werde der
Rohkaffee in einem aus dem Jahr 1958 stammenden Trommelröster bei einer Temperatur
um 200 Grad circa zehn bis 15 Minuten behandelt, „denn so wird das unvergleichbare
Kaffeearoma herausgebildet,und unser Kaffee wird besonders bekömmlich“,so die Inhaberin während der Führung.
Kaffee sei nicht gleich Kaffee, „denn wir bieten Kaffee- und Espressogenuss je nach Röstdauer fernab der Massenware in
über 20 sortenreinen Kaffees in traditionellen Mischungen.“

Der Verkauf der Ware gehe an Wiederverkäufer wie kleinere Bäckereien und Feinkostgeschäfte im Umland von Bremen.
Auch der Versandhandel habe eine Bedeutung, und der Kleinverkauf über den eigenen Ladentisch laufe sehr gut, sagte Ilse
Münchhausen-Prüße. Damit die Tradition „Münchhausen Kaffee“ auch weiterhin gewahrt bleibe, wachse bereits seit 2006 mit
Natalie Prüße die dritte Generation heran,berichtet die Inhaberin.
Die Kaffeerösterei August Münchhausen wurde im Jahre 1935 als Versandgeschäft
für Kaffee und Tee gegründet.Im Jahre 1938 zog das Unternehmen an den heutigen
Firmensitz am Geeren 24, für den eine eigene Röstanlage erworben wurde.

 
FOTO: FR
1 4 . F E B R U A R 2 0 1 6  Marktplatz SONNTAG

 

Kreiszeitung 28.01.2016

Kreiszeitung 28.01.2016

Kaffee rösten wie vor 75 Jahren

„Wir sind die älteste noch in Familienhand befindliche bremische Traditionsrösterei".
Mit Stolz konnte Dr. Ilse Münchhausen-Prüße, Tochter des Firmengründers August Münchhausen, die Familiengeschichte der gleichnamigen Kaffeerösterei in Bremen mitteilen.
43 Personen der Senioren-Union Landkreis Verden konnten verfolgen, wie auf kleinstem und engstem Raum Kaffeebohnen aus ca. 20 verschiedenen Ländern der Regionen Afrikas sowie Mittel- und Südamerikas geröstet werden.
Schon 1935 begann Münchhausen Kaffee zu bearbeiten.
Noch heute werde der Rohkaffee in einem aus dem Jahr 1958 stammenden Trommelröster bei einer Temperatur um 200 Grad ca. 10 bis 15 Minuten behandelt, „denn so wird das unvergleichbare Kaffeearoma herausgebildet und unser Kaffee wird besonders bekömmlich" so die Inhaberin während der Führung. Kaffee sei nicht gleich Kaffee, „denn wir bieten Kaffee- und Espressogenuss je nach Röstdauer fernab der Massenware in über 20 sortenreinen Kaffees in traditionellen Mischungen." Der Verkauf der Ware gehe an Wiederverkäufer wie kleinere Bäckereien und Feinkostgeschäfte im Umland von Bremen. Auch der Versandhandel habe eine Bedeutung und der Kleinverkauf über den eigenen Ladentisch laufe sehr gut.
Damit die Tradition „Münchhausen Kaffee" auch weiterhin gewahrt bleibe, wachse bereits seit 2006 mit Natalie Prüße die dritte Generation heran.

22.01.2016 Bericht Karl Meiners

 

„ Die Wirtschaft in unserer Region “
                Münchhausen Kaffee

 

Die bremische Traditionsrösterei, die seit 75 Jahren
Spitzenkaffees im schonenden Langzeitröstverfahren veredelt.
Bremer Kaffeetradition seit 75 Jahren
Die Kaffeerösterei August Münchhausen ist die älteste noch in Familienhand
befindliche bremische Traditionsrösterei.
Traditionelles Langzeitröstverfahren so wird das unvergleichbare Kaffeearoma
herausgebildet und unser Kaffee wird besonders bekömmlich.
Große Sortenvielfalt und harmonische Mischungen
Kaffee ist nicht gleich Kaffee. Wir bieten Kaffee fernab der Massenware in über
20 sortenreinen Kaffees und unseren traditionellen Mischungen.
Kaffeeerlebnis
So lässt sich der Veredelungsprozess und die Wertigkeit des Kaffees direkt bei uns
im Hause erleben.
Teilnehmer maximal 40 Personen
es gibt z.zt. eine Warteliste

am Mittwoch, den 20.01.2016 – 13:30 Uhr
Ort : Geeren 24, 28195 Bremen
Kosten für Führung und Verkostung 10,00 € p.P.

Anmeldungen, zur besseren Planung sind erwünscht bei :
Karl-Heinz Ahrendt Tel. 04207-2567
E-Mail kahrendt@t-online.de
Gäste sind herzlich willkommen !