Archiv

Frühlingsfest mit Blasmusik

Senioren-Union bei Radio Bremen

Hörfunk und Fernsehen bei Radio Bremen zu erleben war das Ziel von 25 Personen der Senioren-Union Kreisvereinigung Verden.
Radio Bremen ist die öffentlich-rechtliche Landesrundfunkanstalt im Bundesland Bremen und beschäftigt ca. 350 Personen.
Es produziert Sendungen für das Erste Deutsche Fernsehen, wie z.B. auch den „Tatort",unterhält ein eigenes TV – Vorabendprogramm und vier Hörfunkprogramme. „Bremen Eins","Bremen Vier", „Nordwest-Radio" und „Funkhaus Europa" sind die Radiosender neben „Radio Bremen TV" als Fernsehsender.
Im Bereich des NDR ist es die Sendung „3 nach 9", sowie regional sind es die Abendsendungen „buten un binnen Magazin" um 19.30 Uhr und die Nachrichtensendung „buten un binnen um 6", die an dem Tag von den Teilnehmern live miterlebt werden konnte.
Ebenso war man beim Radiosender „Bremen Eins" dabei, als der Moderator Andreas Schamayan Wetter- und Verkehrsmeldungen in die Musiktitel reinredete. Die schönsten Oldies und größten Hits gehören zum Standardprogramm.
Dieser Sender gibt sich informativ, unterhaltsam, aktuell und hintergründig. Musik und vielerlei Themen für junge Hörer bringt „Bremen Vier". NDR und Radio Bremen gestalten beim „Nordwest-Radio" Berichte, Reportagen und Interviews aus Bremen und dem Nordwesten. „Funkhaus Europa" ist die Radio-Adresse für Menschen aus 180 Nationen.
Für den Sendebereich Weser – Ems und das Weser – Elbe Gebiet greift Radio Bremen Themen auf, die Menschen bewegen, bietet Politik, Alltag und Szene aus den europäischen Metropolen.

Vortrag Vorsorgevollmacht

Informationsveranstaltung — Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patiententestament.
am 17 März 2010  Ort : Gieschens Hotel, 28832 Achim

Ein großer Teil der Bevölkerung geht immer noch davon aus, dass im Falle einer schwerwiegenden Erkrankung, die eigenes rechtsgeschäftliches Handeln – wie z.B. eine Wohnungsauflösung – unmöglich macht, dies doch der Angehörige tun könne. Genau das ist jedoch nach der Gesetzeslage nicht möglich. Vielmehr ist ein amtlicher Betreuer zu bestimmen. Ein Zustand, der nur durch eine Vorsorgevollmacht oder Betreuungsverfügung geändert werden kann. 
Aufgrund der vielfach unbefriedigenden Gesetzeslage ist das Thema Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patiententestament in der gegenwärtigen Diskussion. Der Ratsuchende wird jedoch oftmals mit einer Fülle von Anleitungen zum Abfassen einer solchen Verfügung überfordert. Der Vortrag soll Interessierten mehr Sicherheit und Selbstbewusstsein im Umgang mit der Materie geben. Vorgestellt werden dazu die drei Institute Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patiententestament. Erläutern werden rechtliche Unterschiede der einzelnen Institut sowie die verschiedenen Möglichkeiten ihrer Ausgestaltung.

Landtag Hannover am 17.2.2011

Besuchsbericht Landtag Hannover am 17.2.2011

Die erste Tagesfahrt der CDU-Seniorenvereinigung Verden führte zum Landtag nach Hannover „Wir wollen einmal etwas politische Luft schnappen und uns mit unseren hiesigen Landtagsabgeordneten unterhalten“, begründet der Kreisvorsitzende Karl-Heinz Ahrendt die Fahrt.Da der Landtagsbesuch erst am frühen Nachmittag anstand, besuchte die Gruppe nach einem kurzen Bummel durch die Innenstadt die Markthallen Hannover. Diese touristische Attraktion wurde ihrem Ruf gerecht, konnten doch eine Vielzahl von kulinarischen Angeboten nicht nur angesehen, sondern auch zu einem Mittagessen genutzt werden.So gestärkt, führte ein halbstündiger Film über Arbeit und Aufgaben des Landtages ein und gab schon einmal einen Einblick. Der Besuch der Plenarsitzung gab eine Anschauung über einen Sitzungsverlauf. „Vor Ort sieht es ganz anders aus als im Fernsehen“, so ein Teilnehmer.Die anschließende Diskussion mit den hiesigen Landtagsabgeordneten Wilhelm Hogrefe, Axel Miesner (beide CDU), Ralf Borngräber (SPD) und Gero Hocker (FDP) bezog sich weitgehend auf die technische Arbeit des Landtages wie die Arbeit in den nichtöffentlich tagenden Ausschüssen. Die Frage nach einem Neubau des Landtages oder einer Instandsetzung des Leine-Schlosses als Landtagssitz konnte aber auch in dieser Runde nicht geklärt werden.

Verdener Senioren-Union will sich in Politik einbringen……

Lasst Euer Wissen nicht Zuhause

Senioren-Union besucht Bremens einzigen Arzneimittelhersteller

Traditionelle Heilkunst und moderne Erkenntnisse bei roha arzneimittel in Bremen

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe besuchte die Senioren-Union Kreisvereinigung Verden am 20.01.2011 die Firma roha arzneimittel in Bremen.

Die Führung durch Läger und Produktionsorte unter der Leitung von Patrick Winten erstreckte sich über einen Zeitraum von ca. 4,5 Stunden.
Im Rahmen der Herstellung von Arzneimitteln ist Hygiene ein wesentlicher Bestandteil und somit war im verlaufe der Führung mehrfaches anlegen entsprechender Schutzkleidung sehr wichtig.


Aus Sicherheitsgründen konnte die Herstellung der tassenfertigen Tees und wasserlöslichen Extrakte ( z.B Artischockenextrakt ) durch entsprechende Fenster betrachtet werden.

Der rote Faden der Führung lief weiter durch die Wiege-zentrale ….Bereitstellung und Rezepturverwiegung der entsprechenden Rohstoffe, der Mischung und Homogenisierung und der anschließenden Verpressung zu Tabletten oder Dragee-Kernen. Für einige Produkte ist auch noch der Zwischenschritt der Granulation notwendig.
Einige dieser Maßnahmen dienen der Standardisierung des Wirkstoffs und der gleichmäßigen Verteilung innerhalb des jeweiligen Präparates. Da z.B. beim Bekunis Dragee der Wirkstoff erst im Darm freigesetzt werden darf, bekommt der Dragee-Kern einen magensaftresistenten Überzug und anschließend erfolgt die Dragierung, Sortierung, Glättung und Polierung.

tassenfertiger Tee

Kräutertee

Dragee's

Es findet in allen Bereichen eine In-Prozess-Kontrolle statt um möglichst früh eine Abweichung zur Norm zu erkennen und ggf. gegenzusteuern. Eine weitere Kontrolle der jeweiligen Prozesse findet in der Qualitätskontrolle statt. Die Kontrollen erstrecken sich auf Roh-Zwischen-Halb-und Fertigprodukte.
Nach der Freigabe der Halbfertigware werden diese in der Konfektionierung in die entsprechenden Gebinde – Dosen – Blister – Glas – etc. abgefüllt und in Faltschachteln zusammen mit einem Packungsbeileger in eine Versandeinheit und auf Palette weiter verpackt.
Nachdem die Fertigware den strengen Prüfungen standgehalten hat, wird die Ware für den Endverbraucher freigegeben und in das Logistikzentrum am Weserpark transportiert. Von hier aus findet der Versand der roha Produkte in Deutschland und ca. 45 Länder der Erde statt.
Durch die EU wird ständig der Verbraucherschutz verbessert und somit ergeben sich auch immer wieder Anforderungen denen Rechnung getragen werden muss.
Somit wird in allen Bereichen laufend der Maschinenpark,die Gebäude,die Klimatisierung und das Personal auf den neuesten Stand der Anforderungen an moderne Arzneimittel, gebracht. Um diese hohen Anforderungen zu erfüllen bedarf es einer umfangreichen Unterstützung durch die IT-Abteilung. Jedes Produkt muss vorwärts-und rückwärts Lückenlos dargestellt werden können.
Das bedeutet vom Rohstoff ( mit Ursprungszertifikat ) bis zur Ankunft des Endproduktes in der Apotheke ( oder auch Drogeriemärkte ) und umgekehrt von der Apotheke bis zum Rohstoff muss zu jeder Zeit jeder Schritt dargestellt werden können.

Die Firma produziert und vertreibt hochwertige Naturheilmittel, Kosmetika,Medizinprodukte und Nahrungsergänzungsmittel.
Diese Produkte dienen der Gesunderhaltung und Selbstmedikation. Der Vertrieb erstreckt sich auf Drogerien / Drogeriemärkte, Reformhäuser, Lebensmitteleinzelhandel und Apotheken im In- und Ausland. Das Unternehmen wurde 1919 gegründet und beschäftigt heute rund 130 Mitarbeiter, diese entwickeln und produzieren in dem Werk in Bremen – Oberneuland Produkte wie Kräutertees, Instant-Tees, Tabletten, Dragees, Pulver, Granulate und weitere Darreichungsformen.
Phytopharmaka – mit Pflanzen heilen.
Krankheiten mit Hilfe von Heilpflanzen zu behandeln, ist eine der ältesten Errungenschaften der Menschheit. Natur und Chemie …Viele der Arzneimittel, die heute chemisch hergestellt werden, stammen ursprünglich aus der Pflanzenheilkunde.
Dieses machte sich die Firma roha zum Leitthema zur Herstellung der verschiedensten Produkte.
Marken wie Bekunis oder auch roha Salz sind vielen älteren Bürgern ein Begriff.
Neben der Traditionsmarke „ Bekunis “ sind weitere Marken wie „Zirkulin“ ,“Bakanasan“,
„Sanhelios“, „Dermadilin“, „fittydent“ im Sortiment.
Im Nachgang zur Werkführung stellte in der Kantine bei einer Tasse Kaffee und Keksen Herr Cordes .. Marketing .. einige Produkte aus dem Sortiment den Besuchern vor.

Neben Sennae — der aus Indien stammenden Arzneipflanze, haben Artischocke, Baldrian, Ginkgo und viele weitere Arzneipflanzen eine tragende Rolle im Produktsortiment.

Roha hat eine Alleinstellung im Markt, verbunden mit einer Produktserie auf Basis von Propolis. Propolis

ist ein Kitharz, das von Bienen hergestellt wird, um damit den Bienenstock abzudichten. Die Abdichtung des Bienenstocks findet nicht nur physikalisch statt, sondern auch gegen Krankheitserreger. Für diesen Zweck enthält Propolis eine Vielzahl von hochwirksamen Inhaltsstoffen, die gegen Krankheitserreger aller Art helfen können. Diese heilkräftige Wirkung des Propolis macht roha sich zunutze um mit den Propolis-Präparaten den Menschen im Rahmen der Selbstmedikation zu helfen und Krankheiten damit zu behandeln.

Für alle Besucher war diese Besichtigung ein sehr informeller und auch unterhaltsamer Nachmittag.

Danke!

( Karl-Heinz Ahrendt )

Treffen der CDU-Senioren

Schuldenrückführung stand im Mittelpunkt

Verdener-Aller Zeitung 14.12.2010

Bericht über die 1.Veranstaltung am 06.12.2010

Andreas Mattfeldt bei der Senioren-Union

Sichtlich zufrieden zeigte sich Karl-Heinz Ahrendt, Vorsitzender der Senioren-Union Kreisvereinigung Verden über die Anzahl der Teilnehmer bei der 1. Veranstaltung dieser Vereinigung in Verden-Dauelsen, denn „mit mehr als 50 Personen konnten wir nun wirklich nicht rechnen". Bei der Begrüßung wurden neben dem derzeitigen Abgeordneten des Deutschen Bundestages Andreas Mattfeldt auch der frühere Carl-Detlev von Hammerstein erwähnt.

Des weiteren waren die Vorsitzenden der Senioren-Union Bremen, Wedige von der Schulenburg und des Kreisverbandes Osterholz, Hans-Ludwig Demann anwesend.

Die Schuldenrückführung des Bundes stellte Andreas Mattfeldt in den Mittelpunkt seiner Ausführungen. „Dabei kommen wir nicht umhin, uns von manchen Begehrlichkeiten zu verabschieden, auch wenn die Steuereinnahmen momentan wieder besser fließen". Mattfeldt weiter: „Die Schulden des Bundes sind noch viel zu hoch, und diesen Berg können wir auf Dauer nicht unseren Nachkommen hinterlassen". Die ältere Generation nehme immer mehr zu, „sie habe daher auch ein Anrecht jetzt und zukünftig stärker als bisher gehört zu werden". Auch im Alter sei es wichtig aktiv zu sein, „und geben Sie Ihre Erfahrungen, die Sie im Leben gesammelt haben, an die jüngere Generation weiter", so Mattfeldt, „denn auch diese wird später davon profitieren können".

Carl-Detlev von Hammerstein, Mitglied des Deutschen Bundestages in den Jahren 1984 – 1987 und 1990 – 2002, ist auch heute noch viel beschäftigt, wenn auch nicht mehr in der Politik. „Der Mittelstand ist mir ans Herz gewachsen". Daher sehe von Hammerstein seit einigen Jahren diesen zu unterstützen bei der Einrichtung neuer Geschäftsfelder vornehmlich im osteuropäischen Ausland aber auch in China, „denn ich war schon mehr als 20 mal dort". Seine Eindrücke und reichhaltigen Erfahrungen in Zeiten seines politischen Wirkens konnte von Hammerstein eindrucksvoll den Zuhörern darstellen.

„Senioren-Union hellwach!", so das Leitmotiv der Kreisvereinigung Verden. Sie habe im kommenden Jahr viel vor. Vorsitzender Karl-Heinz Ahrendt gab die Besichtigung der Firma Roha Arzneimittel in Bremen am 20. Januar bekannt. Weiter werde man am 17. Februar die Besichtigung des Landtages in Hannover vornehmen und Rundfunk und Fernsehen bei Radio Bremen erleben. Auch über das Erbrecht und die Höfeordnung wird demnächst von einem Rechtsanwalt im Rahmen einer Veranstaltung berichtet. Weiter sind Frühschoppen an Sonntagvormittagen mit verschiedenen Themen in wechselnden Orten vorgesehen. Weitere Informationen über Termine und jeweilige Veranstaltungen sind aus der örtlichen Presse und auf der Internetseite www.senioren-union-landkreis-verden.de zu erfahren.