Archiv

Besuch im Klimahaus AK

Besuch Klimahaus Bremerhaven

                                                  

Die Senioren-Union Kreisvereinigung Verden durchwanderten im Klimahaus Bremerhaven entlang des 8. Längengrades Ost die Klimazonen.

Schwitzen, frieren, staunen – die spannendste Weltreise durch die Klimazonen unserer Erde begann über die schroffe Landschaft der Schweizer Alpen auf die regenreiche Insel Sardinien und über das Mittelmeer nach Afrika.

Auf 5000 qm durchwanderten die Senioren vielfältige Klimazonen mit extremen Temperaturen, wie sie z.B. in Niger, Kamerun, Samoa, Antarktis

und Alaska vorkommen. So konnte man im dortigen Sommer in der Antarktis Schnee anfassen oder im Winter die Schwüle Samoas spüren, und den Alltag der dort lebenden Menschen erfahren.

 

Die Reise führte dann durch das Wattenmeer, machte Halt auf der Hallig Langeness 

und endete schließlich wieder in Bremerhaven.

Einen Rückblick in die Klimavergangenheit der Erde, Einblicke in die Gründe für den begonnenen Klimawandel und einen Ausblick auf mögliche Szenarien für die

Zukunft konnten die Teilnehmer erhalten. Konkrete Beispiele für den Alltag und ausführliche Informationen für die technischen Möglichkeiten zur weltweiten

Reduzierung der Treibhausgase zeigen:  Klimaschutz ist machbar!

Kreis-Senioren im Klimahaus

Tagesfahrt zum Klimahaus Bremerhaven

Impfschutz – ein Thema auch für Senioren !

Zu diesem Thema sprach der Amtsarzt des Landkreises Verden Dr. Bernhard Krüger anlässlich einer
Informationsveranstaltung der Senioren – Union Kreisvereinigung Verden.
Impfungen sind die wichtigsten und erfolgreichsten Vorsorgemaßnahmen im Kampf gegen gefährliche
Infektionskrankheiten. Viele Erwachsene vernachlässigen jedoch aus den unterschiedlichsten Gründen
ihren Impfschutz, denn im Erwachsenenalter sind dann bei vielen Impfungen alle 10 Jahre sogenannte
Auffrischimpfungen erforderlich, um den Impfschutz bei zum Teil schweren Erkrankungen langfristig zu
gewährleisten. Dazu zählt in erster Linie Tetanus (Wundstarrkrampf), eine lebensgefährliche Infektions-
krankheit für Menschen jeden Alters. Aber auch vor Diphtherie, Poliomyelitis ( Kinderlähmung), Keuchhusten
und der saisonalen Grippe (Influenza) sind zur Vorbeugung Impfungen erforderlich.
Gerade auch im höheren Alter sind Impfungen von besonderer Wichtigkeit, zumal dann das Immunsystem oft
weniger leistungsstark ist und oft falsche Ernährung oder zu geringe Flüssigkeitszufuhr dazu führen, dass die
körpereigene Abwehr zusätzlich geschwächt und die Anfälligkeit gegenüber Infektionskrankheiten erhöht
wird. Zusätzlich ist zu bedenken, dass ältere Menschen in ihrer Funktion z.B. als Großeltern oft auch engen
Kontakt zu Kleinkindern und Säuglingen haben.
Weitere Informationen zum Thema Impfschutz sind in einer Impfbroschüre für Senioren des Niedersächsischen
Landesgesundheitsamtes angeführt. Zu beziehen ist diese unter www.nlga.niedersachsen.de oder per E-Mail
unter senioren-union-landkreis-verden@web.de.

Vorsorge durch Impfungen

Senioren in Form

Frühlingsfest im Erbhof

Fest am Erbhof

Blaskapelle spielt in Thedinghausen