Archiv

Jork und nicht New York

 

Das optische Highlight im Mai für die
Senioren-Union Landkreis Verden – Tagesfahrt zur

" Baumblüte ins Altes Land"

Abfahrten am 04. Mai 2017

07.45 Uhr         Verden – ehemals „Parkhotel Grüner Jäger“

 

08.00 Uhr         Langwedel – Schulzentrum

 

08.15 Uhr         Achim – Festwiese Am Freibad

 

08.30 Uhr         Oyten – Bus Bahnhof

 

Über die BAB 1 nach Jork im Alten Land –
Zentrum der Obstvermarktung.

10.30 – 12.30 Uhr Rundfahrt mit einer Gästeführerin in Altländer Tracht.
Hier erfahren Sie vieles über den Obstanbau und das Leben
im Alten Land „früher und heute“.

12.45 Uhr Mittagessen in einem traditionellem Lokal
(3 Gerichte zur Auswahl).
Im Anschluss Möglichkeit zu einem kleinen Spaziergang
durch Jork.

15.30 Uhr Weiterfahrt nach Wenzendorf zum Hofcafe Oelker’s
16.00 Uhr Kaffeegedeck im Hofcafe
17.00 Uhr Heimreise

Kosten komplett :
Fahrt – Rundfahrt mit Gästeführung – Mittagessen – Kaffeetafel

Mitglieder zahlen 43,00 € p.P.
Nichtmitglieder der SenUn zahlen einen Aufschlag von 5,00 € p.P.

 

Mitgliederversammlung am 06.April 2017

Jahreshauptversammlung 2017
Mitgliederversammlung

mit einem Referat von unserem
Gastredner
:
Herrn Jens Motschmann
( Theologe / Politologe )
Thema:
„Was trennt – verbindet Christen und Muslime“
Donnerstag, den 6. April 2017 um 19:00 Uhr
Gaststätte „ Zum Alten Krug“ Hauptstr. 96, 28876 Oyten

Auszug aus der geplanten Tagesordnung:

  • Eröffnung und Begrüßung

  • Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung

  • Feststellung der Beschlussfähigkeit und der Tagesordnung

  • Ehrung verstorbener Mitglieder

  • Genehmigung des Protokolls der JHV vom 17 März 2016

  • Bericht des Kreisvorsitzenden

  • Kassenbericht durch den Schatzmeister

  • Bericht der Kassenprüfer

  • Aussprache zu Berichten

  • Ausblick auf Veranstaltungen und Aktivitäten 2017

  • Verschiedenes, Aussprache, Wünsche und Anregungen

  • Referent : Jens Motschmann

    • Schlusswort

      Wir laden Sie zu dieser Mitgliederversammlung und natürlich auch zum Vortrag sehr herzlich ein und würden uns freuen,
      wenn Sie zahlreich daran teilnehmen würden.
      Am 6. April 2017 – um 19:00 Uhr
      Ort : „ Zum Alten Krug“ – Hauptstraße 96 – 28876 Oyten

      Anmeldungen, zur besseren Planung sind erwünscht bei :

Karl-Heinz Ahrendt Tel. 04207-2567
E-Mail
kahrendt@t-online.de

Piaf.keine Tränen -Schauspiel mit Musik

Diese Veranstaltung ist bereits komplett ausgebucht!

„Kultur“


 

 

 

PIAF. KEINE TRÄNENvon Juliane Kann / Schauspiel mit Musik

 

 

Wir besuchen am Sonntagnachmittag, 12.03.2017
um 15:30 Uhr das Stadttheater in Bremerhaven

Wir haben für Sie ein Schauspiel mit Musikalischer Begleitung ausgesucht.

Wir werden mit einem Bus der Firma „Wrede“ nach Bremerhaven fahren.

Im Theater sind 45 Plätze reserviert. Melden Sie sich also fleißig an.
Die Plätze im Theater sind für uns in den Reihen 6-10 reserviert.
Für Busfahrt und Theaterkarten ergibt sich ein Preis von 36,00 € pro Person.

Abfahrten am 12. März 2017
11:00 Uhr in Verden – ehemals „Parkhotel Grüner Jäger“
11:15 Uhr in Langwedel – Schulzentrum
11:30 Uhr in Achim – Am Freibad – alte Festwiese
11:45 Uhr in Oyten ZOB
19:00 Uhr geplante Rückkehr

Das Mediterraneo – der Süden im Norden.

Genießen Sie das mediterrane Ambiente und nehmen Sie sich eine kleine Auszeit vom Alltag. Lassen Sie sich in einem der zahlreichen Restaurants mit köstlichen Spezialitäten verwöhnen.
Hier finden wir sicher einen Platz zum Mittagessen.

Nach dem Mittagessen werden wir gemeinsam zum Theater gehen. Es sind vom Mediterraneo zum Theater ca.15 Minuten zu Fuß.

Maximale Teilnehmerzahl: 45 Personen
Z
ur besseren Planung sind Anmeldungen bis zum 01.03.2017 erwünscht bei:

Daimler in Bremen

Kreisblatt Daimler 31.01.2017 AK Daimler 31.01.2017

" Die Wirtschaft in unserer Region"

Werksbesuch bei Daimler in Bremen

Treffpunkt am 16.02.2017
um 15:00 Uhr im:
Mercedes-Benz Kundencenter
im Holter Feld – 28309 Bremen

Die ca. zweistündige Besichtigungstour beginnt mit einem Film im Kinosaal des Mercedes-Benz Kundencenters. Anschließend fahren Sie mit einem Bus zu den Produktionshallen, wo Sie den Karosserierohbau und die Endmontage unserer Fahrzeuge sehen werden (Änderungen vorbehalten).

Wir möchten Sie auf die Einhaltung der Sicherheitsrichtlinien hinweisen!

Erfahren Sie hautnah, wie wir mit modernster Technik Fahrzeuge nach den individuellen Wünschen unserer Kunden entstehen lassen, und nehmen Sie an einer Werkbesichtigung durch unsere Automobilfertigung teil!
Im Automobilbau blickt das Mercedes-Benz Werk Bremen auf eine über
70-jährige Geschichte zurück – und ist dabei genauso auf der Höhe der Zeit wie das zugehörige Kundencenter.
Gehen Sie auf Entdeckungstour und schauen Sie einmal hinter die Kulissen einer hochmodernen Automobilfabrik.
Beim Gang durch die Produktionshallen können Sie die Geburt der Roadster SL und SLC, des E-Klasse Cabrio und Coupé sowie der Modelle der C-Klasse und unseres Geländewagens GLC live miterleben.

Maximale Teilnehmerzahl: 25 Personen
Wir möchten daraufhinweisen, dass bei starker Nachfrage die Mitglieder der SenUn bevorzugt werden.
Es wird eine Warteliste angelegt.
Z
ur besseren Planung sind Anmeldungen bis zum 06.02.2017 erwünscht bei:
Karl-Heinz Ahrendt – Oyten 04207 2567 – Mail kahrendt@t-online.de

Apfel oder Birne, das ist hier die Frage?

                  „ Die Wirtschaft in unserer Region"


350-ml-alle-kopie-1024x400

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Mitglieder und Freunde der Senioren-Union, wir möchten Sie herzlich einladen, an der Veranstaltung

Führung de Luxe

von BIRGITTA SCHULZE VAN LOON teilzunehmen
Bei einer Führung durch den Produktionsbetrieb wird Ihnen der Weg v
on der Frucht bis zum Destillat erklärt. Die Brände stehen zur Riechprobe bereit und ein Brand kann verkostet werden.

Wir treffen uns am

Donnerstag, den 19. Januar um 14:00 Uhr
bei
BIRGITTA RUST P I E K F E I N E B R Ä N D E e. K.

Inhaber: Birgitta Schulze van Loon

Hoerneckestraße 3 – 28217 Bremen

Direkt am Kopf des Europahafens, rückwärtig im Gebäude der BREKO GmbH auf der Hafenseite

Thema : Apfel oder Birne, ist das hier die Frage?
Das Sortiment der Piekfeinen Brände umfasst
hoch
wertige Edelbrände und Liköre aus Früchten,
Wildfrüchten, Kräutern und Nüssen.

obstcuvee4-260x185War es für mich am Anfang eher das Interesse an der Vielfalt der unterschiedlichen Aromen feiner Brände, so entwickelte sich daraus über Jahre eine Leidenschaft, das diffizile Handwerk des Obstbrennens professionell zu erlernen.Nach zahlreichen Praktika bei international renommierten Brennern in Süddeutschland, Österreich und Südtirol, habe ich die Prüfung zum Brenner nach zweijähriger Ausbildung unter der Federführung des Bayrischen Ministeriums für Landwirtschaft und Forsten erfolgreich abgelegt.Am 11.11.2011 habe ich meine Brennerei in der Bremer Überseestadt am Europahafen eröffnet. Damit habe ich mir meinen Traum erfüllt, Edelobstbrände höchster Qualität auf Basis bester Rohstoffe aus regionaler und überregionaler Herkunft herzustellen.

Es wird ein Kostenanteil von 15,00 € erhoben.
Maximale Teilnehmerzahl: 24 Personen

Wir möchten daraufhinweisen, dass bei starker Nachfrage die Mitglieder der SenUn bevorzugt werden.
Es wird eine Warteliste angelegt.

Anmeldungen bis zum 10.01.2017 zur besseren Planung sind erwünscht bei:
Karl-Heinz Ahrendt Tel. 04207-2567 – E-Mail kahrendt@t-online.de

Weihnachtsgrüsse

Adventszeit

collagen3

Weihnachten 2016

cid_37ce6d5c-5dd6-418e-9520-017cid_ecdc7cce-ac1d-4011-a10d-009-png

Die Weihnachtsfeier

Typ: Weihnachtliches Beisammensein

Hier wollen wir gemeinsam bei Kaffee und Kuchen das Jahr Revue passieren lassen.

Für eine musikalische Begleitung konnten wir Lisa und Lena Folkers engagieren.

Wir, meine Schwester Lisa und ich, sind in einer großen Familie aufgewachsen, in der immer viel musiziert wurde. Alle unsere Schwestern spielen mindestens ein Instrument und unsere Mutter leitete Gitarrenkreise, Kinderchöre und Kirchenchor. Wir waren also von Babyzeiten an von allen Seiten von Musik umgeben. Es war für uns völlig selbstverständlich ein Instrument
zu erlernen.
Nach dem intensiven Blockflötenunterricht mit Sopran und Altflöte entschieden wir uns für verschiedene Instrumente: Lisa für das Klavier, Ich für das Saxofon. In der elften Klasse trennten sich unsere Wege erst einmal, weil wir ein Auslandsjahr genießen durften. Lisa ging nach Mexiko, ich nach Ecuador. Von dort brachten wir unter anderem viele neue musikalische Eindrücke mit, verschiedenartige, aber auch gleiche wie Salsa, Reggae, Volkslieder, Kirchenlieder und die Freude, die Südamerikaner beim Musizieren empfinden was der musikalischen Nähe nicht im Geringsten schadet. Lisa leitet nebenher einen kirchlichen Kinderchor und einen Swingchor. Ich werde meine Masterarbeit im nächsten Semester beginnen, gebe an zwei Musikschulen Saxophonunterricht, leite einen Kirchenchor und spiele mit viel Freude in einem Saxophonquartett. Wir haben mit vielen anderen Partnern musiziert, aber es ist einfach sehr schön in der eigenen Schwester einen Duo-Partner zu haben, mit dem man sich durch wenige Worte oder auch nur Gesten oder Blicke verständigen kann.Eigendarstellung Lena Folkers


A
m Mittwoch, 30. November 2016 von 15:00 bis ca.17:00 Uhr
Ort: Waldschlößchen Daverden
Hauptstraße 150 – 27299 Langwedel


Anmeldungen bis zum 21.11. zur besseren Planung
sind erwünscht bei:
Karl-Heinz Ahrendt Tel. 04207-2567
E-Mail
kahrendt@t-online.de

Adventsfeier der Senioren-Union

Landkreis Verden. Sichtlich zufrieden zeigte sich der Vorsitzende Karl-Heinz Ahrendt über die Teilnehmerzahl anlässlich der Adventsfeier der Senioren-Union Landkreis Verden im Waldschlösschen Daverden. Für die musikalische Unterhaltung sorgten die Geschwister Lisa und Lena Folkers. Mehr als 70 Personen hatten sich angemeldet, darunter auch zahlreiche Gäste. „Das stetig steigende Interesse an unserer Arbeit und die Teilnahme bei den monatlichen Veranstaltungen zeigt sich auch in diesem Jahr an der weiter gestiegenen Mitgliederzahl“, so Ahrendt. Die Termine für das erste Halbjahr 2017 sind unter der Internetadresse www.senioren-union-landkreis-verden.de zu finden.

 Achimer Kurier 18.12.2016

Der „böse Wolf"

index„Der böse Wolf"
Mythos und Wahrheit

Treffpunkt im Wolfcenter Dörverden

Ein Mythos Erzählung,sagenhaftes – ist in seiner ursprünglichen Bedeutung eine Erzählung, mit der Menschen und Kulturen ihr Welt- und Selbstverständnis zum Ausdruck bringen.


Ein gefährliches Tier? Falsch! Der Wolf ist von Natur aus scheu. Den Umgang mit diesem faszinierenden Wildtier müssen wir erst wieder lernen.
Zum Thema Wolf konnten wir als Referenten
Helmut Dammann-Tamke gewinnen

Dieses Thema wird uns Dammann-Tamke näherbringen und durch seine Ämter * aus zwei Blickwinkel einer kritischen Betrachtung unterziehen.

Geboren 1961,verheiratet, 3 Kinder wohnhaft in Ohrensen 1982 – 1985 Studium an der FH Kiel Landwirtschaft (Abschluss: Dipl.-Ing. Agrar) Seit 1985 Betriebsleiter des Familienbetriebes Dammann-Tamke in Ohrensen

Politisches Engagement:
Seit 2003 Mitglied des Niedersächsischen Landtages
Von 2003 bis 2013 Mitglied im Ausschuss für Haushalt und Finanzen

Seit 2008 Mitglied im Agrarausschuss
Seit 2013
Vorsitzender des Arbeitskreises Ländlicher Raum, Ernährung, Landwirtschaft,Verbraucherschutz der CDU-Fraktion im
Niedersächsischen LT

Seit 2013 Mitglied im Fraktionsvorstand der CDU im Niedersächsischen LT
Seit 1986 Mitglied des Gemeinderates Bargstedt
Seit 1992 Mitglied des Kreistages und Vorsitzender der CDU-Fraktion im Kreistag 

Seit Mai 2008 Präsident der Landesjägerschaft Niedersachsen
Teilnehmer mindestens 15 – max.40 Personen
Sonntag 06.11.2016 – 13:30 Uhr
Nach – und zwischen – dem Referat und der anschließenden Diskussion gibt es ab 14:30 Uhr eine einstündige Führung im wolfcenter. Um 15:15 Uhr kann man die Fütterung der Wölfe miterleben. Bei weiteren Gesprächen  kann anschließend Kaffee und Kuchen genossen werden.

Kosten für den Besuch, Führung im Wolfscenter und Kaffee und Kuchen beträgt: 20,00 €
Treffpunkt: 13:30 Uhr Wolf Center – Kasernenstraße 2, 27313 Dörverden
Anmeldungen bis zum 01.11.2016 zur besseren Planung sind erwünscht bei: Karl-Heinz Ahrendt Tel. 04207-2567 – E-Mail kahrendt@t-online.de

 

bericht-wolfcenter-vaz