Markt Rundschau

hellwach sein, einmischen

Freitag, 17. September: Gründung der Senioren-Union

Landkreis Verden.  (r/stj). Sie wollen hellwach sein und bereit, sich einzumischen: die künftigen Mitglieder der Senioren-Union (eigenständige Vereinigung der CDU) im Landkreis Verden. Die Gründungsveranstaltung findet am Freitag, 17. September, von 17 bis 19 Uhr im Waldschlösschen Daverden, Hauptstraße 150 in Langwedel, statt. Die Mitgliedschaft in der CDU ist nicht Voraussetzung, jedoch das Mindestalter von 60 Jahren.
„Für mich ist es wichtig, das Thema Politikverdrossenheit unter Senioren aufzugreifen und mit einem gesellschaftlichen Miteinander zu begegnen“, begründet der Oytener Karl-Heinz Ahrendt seine Motivation, die Senioren-Union zu gründen. Aufgrund des demographischen Wandels sei es notwendig aber auch schwierig, den Zusammenhalt der Gesellschaft zu erhalten. Deshalb strebe die Senioren-Union neben der Vernetzung mit anderen Seniorenvereinigungen die Zusammenarbeit mit zum Beispiel der Jungen Union an. Ahrendt: „Wir möchten kooperieren und nicht konkurrieren.“ Im Mittelpunkt der politischen Diskussion solle die Lebenssituation der Älteren im Landkreis Verden stehen.

Außerhalb der politischen Arbeit liegt der wesentliche Schwerpunkt auf dem geselligen Zusammensein. Auf dem Plan stehen Städtereisen, Vorträge zu Themen wie Gesundheit, Wohnen im Alter, Vorsorge sowie Firmenbesuche. Weitere Informationen finden Interessierte im Internet unter www.senioren-union-landkreis-verden.de

Weitere Fragen beantwortet Karl-Heinz Ahrendt unter Telefon 04207/2567.

© Rotenburger Rundschau GmbH & Co. KG



Kommentarfunktion ist deaktiviert